Interessengemeinschaft Modellbahn Kaarst eV

 
 
 

DB-Anlage /steuerung allg.

Komfortabel steuern - aber wie?

Diese Frage stellte sich für unseren Club von Anfang an. Was ist die ideale Steuerung, damit möglichst alle Clubmitglieder ihren Spaß am Hobby der Modelleisenbahn haben? Um es vorweg zu nehmen, die 100% richtige Steuerung haben wir noch nicht gefunden.


Manuelle Blocksteuerung

Eine Möglichkeit ist, bei einer großen Modulanlage mit mehreren Trafos den Blockbetrieb in die Verantwortung der Mitglieder zu legen. Für den Betrieb auf Ausstellungen würde dies bedeuten, über Stunden nur Züge zu übernehmen, den Folgeblock zu prüfen, um dann den Zug durchfahren oder ggf. anhalten zu lassen. Dies kann aber nicht der Sinn sein.

Automatische Blocksteuerung

Somit lag der Gedanke nahe, eine komfortablere, sprich automatisierte Blocksteuerung einzusetzen. Aufgrund des knappen Budgets entschieden wir uns für die in der Zeitschrift Modell und Elektronik veröffentlichte Steuerung. Hersteller der Platinen war die Firma Burg.

Diese Steuerung nehmen wir noch bei kleineren Ausstellungen in Betrieb. Allerdings soll sie demnächst ausgetauscht werden. Der Leistungsumfang der neuen Steuerung wird in etwa der gleiche bleiben. Wir werden an dieser Stelle berichten.

Modellbahnsteuerung per Computer (MpC)
Den ersten Kontakt mit der MpC hatten wir 1986 auf der Modellbaumesse in Dortmund (Einzelheiten finden Sie auf unserer MpC-Seite). Für die Anwendung dieser Steuerung muß man kein Computerspezialist sein. Aber die Clubmitglieder, die vertraut sind im Umgang mit Computern, haben klare Vorteile. Für alle anderen heißt dies erst einmal wieder: Lernen.

Was auf jeden Fall den Experten vorbehalten bleibt, sind der Auf- und Abbau der Steuerung, die Verkabelung der Modulanlage und die Daten für den ständig wechselnden Messeaufbau. Die Mehrzahl der Clubmitglieder ist hier außen vor.

Digitale Steuerung

Auf unserer im Aufbau befindlichen US-Anlage gehen wir zunächst einen Schritt zurück. Gefahren wird in verschiedenen Blöcken mit Trafo. Die Weichen werden von Hand geschaltet, wie es bei amerikanischen Modellbahnern üblich ist. Die Steuerung der Züge soll allerdings demnächst digital erfolgen, wobei der Rangierbetrieb im Vordergrund steht.

Auch hier stellt sich wieder die Frage: "Welches System soll verwendet werden?" Die Überlegungen haben in Anlehnung an FREMO zu DCC geführt. Als Zentrale kommt Digitrax oder Uhlenbrock in Frage.

Erste Schritte mit einer Digitrax-Leihgabe waren erfolgversprechend. Anleitungen für Handregler, die auch von Nichtexperten zu bedienen sind, findet man als Bausatz auf der FREMO-Homepage.