Interessengemeinschaft Modellbahn Kaarst eV

 
 
 

US-Anlage / allgemein

„OUTLAWS CORNER“

IGM Kaarst, Deutschland

Die Interessengemeinschaft Modellbahn Kaarst (IGM Kaarst) ist von nationalen und internationalen Modellbahn-Ausstellungen durch ihre große Modul-Anlage nach deutschem Vorbild bekannt; mit dem Thema „Niederrhein und Bergisches Land“.Vor sechs Jahren hat sich eine kleine Gruppe von Club-Mitgliedern dem Thema USA zugewandt, beeinflusst z. T. durch Reisen und letztendlich durch Anregung beim Anblick der Modellbahnanlage „Slim & Short Guild“. Die Modellbahner arbeiten nun sowohl in ihrer OUTLAWS CORNER als auch weiterhin mit den restlichen Mitgliedern des Clubs an der deutschen Anlage.

Foto: Marcus Janke lokland.no-ip.org

Die „Outlaws“ wählten als Vorbildzeit für ihre USA-Anlage die 1960er-Jahre, in der die Eisenbahnen der USA noch nicht nach zahlreichen Fusionen wie heute von nur vier oder fünf großen Gesellschaften geprägt waren. An den 60er-Jahren reizten die noch aus vielen verschiedenen, bunten Wagentypen gebildeten Züge. Diese waren noch keine recht einförmigen, vorherrschend „unit trains“ aus Doppelstock-Containerwagen, Tank- oder Kohlewaggons.

Ein Vorbild für die Gleispläne von OUTLAWS CORNER fanden die Freunde des Südwestens in den Gleisanlagen von Chama im Norden New Mexicos, einer Station der Cumbres & Toltec Scenic Railroad nach Antonito, Colorado. C&TSRR: Schmalspur, auf deren Schienen auch im 21sten Jahrhundert Dampflokomotiven mit Aussichtswagen durch herrlichste Berglandschaft kurven; die Fahrt ein Muss nicht nur für Railfans, die diesen Teil der USA bereisen.

OUTLAWS CORNER ist eine Segmentanlage mit nicht genormten Teilen, zwischen 1,00 und 1,50 m Länge, jedes bis zu 60 cm tief. 8,50 m lang durchzieht eine im vorderen Show Case – Teil doppelgleisige, in sanften Bögen geschwungene Hauptstrecke unter einer Straßenbrücke hindurch das Industriegebiet von OUTLAWS CORNER mit der Main Street des Ortes am rechten Anlagenrand.

Einige Gleisanschlüsse zu Industriebetrieben und einer Erzmine zweigen von der Hauptstrecke ab. Die erscheint auf der linken Seite durch einen Tunnel in Felsgestein mit dem Ambiente Colorados/Arizonas und verschwindet rechts zwischen den roten Felsen Utahs in den hinten liegenden, nicht einsehbaren Teil des Gleisovals. Von dort können aus beiden Richtungen von einer Gleisharfe aus Züge abgerufen werden, die dann von hinten oder vor der Anlage mit Handreglern gesteuert werden; analog und digital kann gefahren werden. Das Gleismaterial ist von PECO, Code 75.

OUTLAWS CORNER - eine fiktive Kleinstadt an der Eisenbahn, nahe Four Corners, dem Gebiet im Südwesten der USA, in dem vier Bundesstaaten einen gemeinsamen Grenzstein haben, Arizona, Colorado, New Mexico und Utah.

In der Umgebung von OUTLAWS CORNER treffen wir auf landschaftliche Charakteristika aller vier Staaten, von den roten Felsen Utahs, dem staubtrockenen Wüstenboden mit den Saguaro-Kakteen Arizonas bis zum frischen Grün in Colorado und Nord New Mexico, deren Berge in der Ferne jenseits der weiten, gelbgrünen Grasebenen bläulich schimmern.

OUTLAWS CORNER mit seinen typisch amerikanischen Häuserfronten der Main Street, ehemals bunte, wilde Cattle Town im Wild Southwest, ist nur noch ein kleiner, unbedeutender Ort an einer der wichtigen Eisenbahnlinien, die den Westen durchziehen. Union Pacific - , Denver & Rio Grande Western - , Atchison, Topeka & Santa Fe - , Southern Pacific - Railroad – so mancher ihrer Lokführer nimmt kaum noch Notiz von OUTLAWS CORNER . Dessen kleines Industriegebiet entlang der Gleise vor der Stadt sowie das Glas in den Regalen des dortigen Saloons erzittern oft durch die langen Güterzüge, die Tag für Tag zumeist nur hindurchrollen.

Ein Stromlinien-Passagierzug hält nicht mehr in OUTLAWS CORNER, wohl von Zeit zu Zeit ein Doodle Bug - der Triebwagen der Rock Island oder Santa Fe - oder es stoppt ein „Local“ der Utah Railway, der ein Box Car aufpickt oder bringt, einen Hopper für „Utah Crops“ oder zwei Reefer, Kühlwagen, für die „Rio Grande Fruit Company“.

OUTLAWS CORNER, keine Ghost Town wie so viele aus der Zeit der großen Vieh-Trails, zieht zu allen Jahreszeiten Eisenbahnfreunde aus aller Welt an. Das Chuck Wagon - Restaurant in den roten Felsen über der Main Street von OUTLAWS CORNER ist beliebter Treff- und Aussichtspunkt der Eisenbahnfans. Deren Kameras klicken hier in schneller Folge, wenn von Ost und West nahezu ohne Pause die langen, bunten Züge heranrollen und auch durch das Grollen der zwei, drei oder vier Lokomotiven kann man immer wieder den begeisterten Ruf hören:

(MODEL) RAILROADING IS FUN !